Teilrestauration Triumph TR250

     Die Ausgangsbasis des TR250 für eine Teilrestauration war sehr gut. Die Karosserie war rostfrei, allerdings waren Lenkung, Fahrwerk, Bremsen sowie der Innenraum in einem schlechten Zustand. Es wurden folgende Arbeiten ausgeführt:

             - Instandsetzung von Rissen der Vorderachsaufhängung am Rahmen

             - Überholung von Vorder- und Hinterachse

             - Umrüstung auf homokinetische Antriebswellen

             - Einbau einer neuen, direkteren Lenkung

             - Überholung der Bremsanlage

             - Einbau einer Reihe von Performance-Parts, z.B. verstärkte Achszapfen, verstellbare Hinterachsaufhängung, PU-Buchsen

             - Einbau von Sportsitzen einschl. Anfertigung der Sitzkonsolen

             - Einbau von Sicherheitsgurten

             - Aufarbeitung der Lackierung und des Chroms

 

      Das Ergebnis war ein knackig zu fahrender Roadster, der mit seinem u.a. durch 3 Weberdoppelvergaser leistungsgesteigerten Motor viel Freude bereitet.

 

Bildergalerie Triumph TR250